Frohes und freies Jahr 2019 (Markkleeberger Stadtnachrichten 2/2019)

16. Januar 2019

Markkleeberg, 16. Januar 2019. –  2019 ist ein wichtiges Jahr für unser Land. Europawahlen, die Landtagswahlen in Bremen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen und Kommunalwahlen in vielen Bundesländern werden unser Land stark beeinflussen. Dabei sind die Volksparteien auf dem Rückzug, populistische Parteien scheinen derzeit gestärkt zu werden. Jeder, der in Erwägung zieht, eine Protest- oder Verbotspartei zu wählen, sollte sich bewusst sein, dass er damit ein Stück seiner eigenen Freiheit abwählt. Die Freiheit, als mündiger Bürger zu entscheiden und eine positive gesellschaftliche Zukunft zu fördern, kann nicht funktionieren, wenn Menschen diffamiert und ausgegrenzt werden. Wenn überhöhte moralische Wertvorstellungen einiger weniger über das tägliche Leben der Mehrheit entscheiden soll. Wenn Bürger mit nicht mehr nachvollziehbaren Regelungen gegängelt werden. Die FDP tritt dem entschieden entgegen. Wir wollen an zukunftsfähigen Entwicklungen mitwirken, die den Menschen gerecht wird. Die Engagements belohnt und Gestaltungsfreiheit bietet, egal ob als Angestellter, Beamter, Freiberufler, Unternehmer oder Ehrenamtlicher. Den Bedürftigen helfen, ohne sie abhängig von der Hilfe zu machen. Als FDP Markkleeberg werden wir uns zur Kommunalwahl 2019 als freiheitliche Alternative der Mitte bewerben. Unterstützen Sie uns dabei!

Die FDP-Ortsgruppe trifft sich am 14.2. um 19 Uhr im Ratskeller Markkleeberg.